Aktuell-Meldung zu FARKOR

FARKOR – Vorsorge bei familiärem Risiko für das kolorektale Karzinom am genetikum

FARKOR – Vorsorge bei familiärem Risiko für das kolorektale Karzinom am genetikum
Das Projekt FARKOR wurde ins Leben gerufen, um möglichst viele bayerische Versicherte im Alter unter 50 Jahren auf eine familiäre Veranlagung für Darmkrebs zu untersuchen. Wer eine solche Veranlagung hat, kann sich beraten lassen und eine risikoangepasste Vorsorge in Anspruch nehmen.

 


FARKOR wird von den bayerischen Krankenkassen, der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns, dem Institut für medizinische Informationsverarbeitung, Biometrie und Epidemiologie der Münchner Universität und der Felix Burda Stiftung gemeinsam durchgeführt. Das genetikum bietet im Rahmen dieses Projektes Genetische Beratungen zum familiären Darmkrebs an.


Hier können sie sich zu einer Genetischen Beratung anmelden


Hier erfahren Sie mehr zum Projekt FARKOR


Hier erfahren Sie mehr zum Thema Darmkrebs Diagnostik


gen.ial Ausgabe 14 · 2017

Download PDF

gen.ial Archiv

Hier einsehen


gen.ial Abonnement

Hier bestellen