März 2020

Darmkrebsmonat März

In Deutschland gibt es pro Jahr 60.400 Neuerkrankungen an Darmkrebs und 24.300 Menschen sterben jedes Jahr daran.


Bei keiner Krebsart bietet jedoch die Früherkennung derart große Chancen wie bei Darmkrebs.
Bei etwa 20 Prozent der Darmkrebserkrankungen tritt eine familiäre Häufung auf. Wenn in Ihrer Familie Darmkrebs aufgetreten ist, haben Sie möglicherweise ein erhöhtes Risiko ebenfalls an Darmkrebs zu erkranken. Typisch für familiär bedingten Darmkrebs ist das Auftreten in jungen Jahren oder wenn bei mehreren Familienmitgliedern Darmkrebs oder auch andere Tumore wie z.B. der Gebärmutter und des Magens aufgetreten sind.


Mit Hilfe der genetikum Darmkrebs Diagnostik kann untersucht werden, ob die bei Ihnen oder in der Familie aufgetretenen Tumorerkrankungen eine erbliche Ursache haben.

Vereinbaren Sie einen Termin für die Genetische Sprechstunde!


Der Darmkrebsmonat März wird ausgerufen von der Felix Burda Stiftung, der Stiftung LebensBlicke und dem Netzwerk gegen Darmkrebs e.V.


gen.ial Ausgabe 16 · 2019

Download PDF

gen.ial Archiv

Hier einsehen


gen.ial Abonnement

Hier bestellen