Alpha-Fetoprotein - AFP

Letzte Aktualisierung am 31.07.2018



OMIM
Gen/Region
n.a.
Vererbungsweise
n.a.
Methode
ELISA
Material

 0,5-1,5 ml Fruchtwasser

Dauer

 5-7 Tage

Zusätzlich zur Chromosomenanalyse kann aus dem Fruchtwasser auch das AFP (alpha-fetoprotein) untersucht werden. Die Bestimmung des Wertes aus Fruchtwasser erfolgt über einen ELISA Test. Das AFP kann bei Spaltbildungen wie Lippen-Kiefer-Gaumenspalte oder einem offenen Rücken (Spina bifida), aber auch bei Anencephalus, Encephalocele, Omphalocele, sowie Atresien des Magen-Darm-Traktes erhöht sein.

Gedeckte Neuralrohrdefekte (Spina bifida aperta) mit intakter Haut werden nicht erkannt. Die Auswertung erfolgt durch Vergleich des Messwertes der Patientin im Verhältnis zum Meridian aller Messwerte des Labors von Patientinnen in derselben Schwangerschaftswoche (MoM-Wert, multiple of Meridian). Der MoM-Wert kann durch eine falsche Angabe der Schwangerschaftswoche beeinflusst werden.

* = derzeit nicht akkreditierte Untersuchungen | CO = in Kooperation